Italien 2017
Lifestyle,  Travel

Italien 2017 » Vier wunderschöne Tage in Italien mit meiner Familie

The sea below me. The sky above me. It makes me feel small. It makes me feel free.

Italien 2017

Ich liebe den Strand, das Meer und vorallem Italien. Es ist mein absolutes Lieblingsland seitdem ich denken kann. In keinem anderen Land (neben Österreich) fühle ich mich so wohl und zuhause wie hier.

Wie jedes Jahr war ich heuer wieder mit meiner Familie in Bibione. Es waren vier total schöne und lustige Tage. Wir hatten bis auf zwei Mal kurzen Regen ein schönes, heißes Sommerwetter.

Ich musste es in der Sonne wieder einmal etwas übertreiben und habe dafür jetzt einen Sonnenbrand auf meinen Beinen und auf meinem Bauch. Ich bin einfach nicht der Typ für braune Haut, obwohl ich sie gerne hätte. Was soll’s, man kann nicht alles im Leben haben, oder? 😉

Italien 2017Italien 2017Italien 2017

Wir waren dieses Mal nicht mehr in einem Appartement sondern in einem Hotel. Ich denke in dem auffälligsten in ganz Bibione. Mit seiner pinken Farbe springt es einem direkt ins Gesicht. Total cool fand ich den Pool am Dach des Hotels. Mit etwa fünf Minuten zu Fuß war es auch nicht weit vom Strand entfernt.

Italien 2017

Nicht zu vergessen ist natürlich das köstliche Frühstücksangebot. Italiener lieben es einfach Süßes zu frühstücken. Glück für mich, ich konnte mich zwischen dieser leckeren Kuchenauswahl nie entscheiden. Ich möchte gar nicht wissen wie viel ich in dieser kurzen Zeit zugenommen habe. 😀

Italien 2017 Italien 2017

Wenn wir schon beim Essen sind; auch dieses Jahr habe ich es wieder einmal nicht geschafft beim Abendessen irgendetwas anderes zu Essen außer Pizza. Ich schaffe es einfach nie. Ich nehme es mir jedes Jahr vor, entscheide mich aber dann letzendlich doch wieder für das übliche. Ich bin ein absoluter Pizza Freak und in Italien gibt es einfach die allerbesten Pizzen auf dieser Welt da kann man sagen was man will.

Italien 2017Italien 2017

Am letzten Tag sind wir bevor wir nachhause gefahren sind noch zum Leuchtturm gegangen. Man geht auf einem Weg entlang der Küste ca. 20 Minuten. Für gemütliche Spaziergänge oder Fahrradausflüge aufjedenfall einen Besuch wert.

Errichtet wurde der Leuchtturm zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Einen besonderen architektonischen Wert hat er keinen, jedoch besitzt er seinen eigenen Zauber, der ihm aufgrund des Friedens und der unberührten Natur die ihn umgibt, verliehen wird. Man kann hier zu jeder Tageszeit sitzen und den Horizont bewundern oder die Schönheit und das Rauschen des Meeres in vollen Zügen genießen.

Italien 2017Italien 2017Italien 2017Italien 2017Italien 2017Italien 2017Italien 2017

 

 

 

Es ist erstaunlich wie wenig es braucht um glücklich zu sein. Man muss nicht einmal reden. Das Wellenrauschen füllt jede Leere aus.

 

 

Das war mein Urlaub in Italien 2017. Den Beitrag von vohrigem Jahr kannst du hier lesen.

 

Hast du auch ein Lieblingsland, wo es sich jedes Mal wie „heimkommen“ anfühlt?                                                                                                                                                                                                                          Italien 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Don't follow your dreams, follow my blog! :)

Verpasse keinen Beitrag mehr! Registriere Dich jetzt für meinen Newsletter und erhalte sofort eine Benachrichtigung wenn ein neuer Blogbeitrag online ist.