Cannabis
Cannabis

Warum es nicht sinnvoll ist, die Gesetze zu verschärfen

*Ich schreibe allgemein über das jetzige Problem und stelle nicht selber Cannabis her, das ist meine persönliche Meinung zu dem Thema – just sayin’*

In anderen Ländern ist Cannabis bereits legal. Dass die Regierung in Österreich ein bisschen weiter hinten ist, ist jedem bekannt. Und leider machen wir immer einen Schritt zurück als nach vorn.

Immer wieder stelle ich mir die Frage, warum? Haben wir wirklich keine anderen Probleme in Österreich?

Falls du es noch nicht wusstest, der Handel mit Hanf-Stecklingen und Samen soll verboten werden. Und warum? In Österreich gibt es viele, die regelmäßig Cannabis konsumieren, oder schon einmal probiert haben. Das will die Regierung stoppen. Aber warum? Ich frage mich vor allem warum Cannabis? Warum sorgt man sich nicht um härtere Drogen die viel zu schnell und leicht an junge Hände geraten? Warum wird nicht gesehen, dass das eigentliche Problem nicht bei Cannabis liegt? Warum verschärft man hier nicht die Gesetze? Warum ist das jedem scheiß egal?

Warum härtere Gesetze nicht die Lösung sind

Wenn ich etwas rauchen möchte, gehe ich raus und bekomme an jeder Straßenecke etwas. Ich möchte aber ungern etwas rauchen das mit Haarspray etc. gestreckt ist, versteht sich oder? Und leider ist es nun mal so, dass man in der heutigen Zeit nur noch scheiße verkauft bekommt. Also warum nicht für mich, meinen Eigenkonsum, selber anbauen? Es spricht eigentlich nichts dagegen. Hier kann ich mir sicher sein, dass nichts schädliches vorhanden ist und ich Natur pur konsumiere.

Wenn viele Cannabis nicht mehr konsumieren können, kann es sicherlich sein, dass sie zu härtere/andere Drogen greifen. Ist das der Sinn? Dann könnte man natürlich wieder grinsend sagen, dass Cannabis eine Einstiegsdroge ist, was in meinen Augen der absolute Schwachsinn ist. Wenn jemand etwas konsumieren möchte, bekommt er es sowieso von irgendwoher. Die Beschaffungskriminalität steigt dadurch natürlich an.

Es ist einfach so, dass man sich selber ins Bein schießt. Alles was verboten wird, wird automatisch noch interessanter. Einige Leute in der Regierung, sollten sich, wenn sie schon Gesetze machen, besser mit dem Thema auseinandersetzen. Aber es ist immer schwierig, wenn man sich null auskennt aber glaubt, mitreden und mitbestimmen zu müssen. Hauptsache wichtig machen.

Ich hoffe, Österreich wacht bald auf und sieht, dass es völlige Zeitverschwendung ist.

Da es bei uns sowieso immer nur ums Geld geht (und gerade in Bezug auf Cannabis machen sie das meiste Cash; sämtliche Geldstrafen) wäre es einmal eine Überlegung wert, es zu legalisieren.

Wenn es Shops gibt, verzichten logischerweise viele auf den Schwarzmarkt. Und wie viel Umsatz macht der Schwarzmarkt noch einmal pro Jahr? 😉

Fakt ist, wer etwas konsumieren möchte, tut es. Egal ob es jetzt noch strenger wird oder nicht. Warum also dann nicht für einen sicheren Konsum sorgen?

Willkommen in Österreich, wo Alkohol verharmlost wird, jährlich tausende Menschen davon sterben und Cannabis, das jährlich vielen Mensche hilft als ärgstes Suchtmittel dargestellt wird. Bravo, habt ihr wieder einmal toll gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Don't follow your dreams, follow my blog! :)

Registriere Dich jetzt für meinen Newsletter und erhalte sofort eine Benachrichtigung wenn ein neuer Blogeintrag online ist.